top of page
Header Hüfte und Iliosakralgelenk

Dr. Peter Sigg schreibt ...

News & Informationen

Schmerztherapie bei Bandscheibenvorfall?

Behandlung oder Schmerztherapie nach einem Bandscheibenvorfall - Frühe Diagnose / Therapie von Problemen in der Bandscheibe wichtig - Informationen von Bandscheiben Spezialist Dr. Sigg.


Schmerztherapie bei Bandscheibenvorfall?
Schmerztherapie bei Bandscheibenvorfall?

Ist eine Schmerztherapie bei einem Bandscheibenvorfall sinnvoll?

Bandscheibenschmerzen gehören wie Zahnschmerzen und Koliken zu den besonders intensiven Lebenserfahrungen.


Auch ohne Lähmung kann eine Verschiebung des Bandscheibenkerns wahre 'Höllenqualen' verursachen. Und ohne angemessene ursächliche Therapie können erhebliche Folgeschäden auftreten.


Manchmal zeigt sich ein eventuell nur haarfeiner Riß des Bandscheibenfaserringes selbst auf den Kernspinaufnahmen nicht - und trotzdem können massivste Belastungs- und Bewegungsschmerzen im unteren Rücken die Folge von in den Wirbelkanal austretendem Bandscheibenkerngewebe sein!


Gegen kurzfristige Stufenlagerung, milde Wärme und starke Medikamente ist natürlich nichts einzuwenden. Doch sollte möglichst bald eine spezialisierte Diagnostik und vor allem auch eine möglichst gezielte, ursächliche Therapie erfolgen.


Die Praxis Dr. Sigg hat sich auf solche häufige auftretenden Problematiken der unteren Lendenwirbelsäule spezialisiert.


Immer noch kommen viele Patientinnen und Patienten erst nach einer langen Leidensgeschichte mit bereits sehr weit fortgeschrittenen Gewebsveränderungen und mit bereits weitgehend zentralnervös chronisch fixiertem, multimodalem Schmerz zur Vorstellung. Die Möglichkeiten für eine befriedigende, ursächliche und regenerative Therapie sind dann meist nicht mehr gegeben. Oft bleibt nur noch eine "multimodale Schmerztherapie" in einer hierfür geeigneten Versorgungseinrichtung.


Eine Schmerz verursachende Bandscheibe sollte möglichst rechtzeitig exakt identifiziert werden, um eventuell noch eine minimalinvasive, schonende Behandlung einleiten zu können. Begleitende Veränderungen an den Wirbelgelenken, den Rückenmarkshäuten, den feinen Nervengeflechten und den tiefen Faszien des Rückens können dann evtl. ebenfalls noch einer schonenden, auf die Ursachen gerichteten Therapie zugänglich sein.


 

Hinweis von Praxis Dr. Sigg

Bitte beachten Sie, daß diese Patienteninformationen in keinem Fall den persönlichen Kontakt zu einem Facharzt Ihres Vertrauens zu ersetzen vermag! Sie sollen lediglich eine breitere Basis zum Verständnis für weiterführende Maßnahmen in einer fachärztlichen Praxis schaffen! Zu Indikation, Risiken und Nebenwirkungen einer Therapie kann nur ein Facharzt Ihres Vertrauens bei einem persönlichen Kontakt rechtsverbindlich informieren!

コメント


bottom of page