Header Hüfte und Iliosakralgelenk

Therapie für die Bandscheibe

OP Bandscheibe

OP Bandscheibe als Therapie

Nach der MRT-Diagnose "Bandscheibenvorfall" (Prolaps?/Protrusion?) stellt sich häufig schnell auch die Frage nach der Notwendigkeit einer Bandscheiben-OP oder einer sonstigen Bandscheiben-Therapie.

dr-sigg-iliosakralgelenk-isg-bandscheibe-m-15.jpg

Eine umfangreiche Bandscheiben OP ist heutzutage nur noch in Einzelfällen nötig...

Dr. Peter Sigg

Wann OP Bandscheibe?

Ein Bandscheibenvorfall Prolaps oder eine ausgeprägte Bandscheibenvorwölbung Protrusion muss sehr differenziert analysiert werden. Es geht hier nicht immer nur um einen möglichen Druck auf eine Nervenwurzel! Es geht viel mehr um den bestmöglichen Erhalt der Bandscheibenfunktionen im Zusammenspiel mit dem Kreuzbein zwischen den Beckenschaufeln. Die heute endoskopisch schonend durchzuführenden Operationen bei einem Bandscheibenvorfall sind also nur dann wirklich notwendig, wenn eine gequetschte Nervenwurzel zu ernsthaften Lähmungen führt.

 

Die meisten Bandscheibenvorfälle und Bandscheibenvorwölbungen können heute bildgesteuert auch sehr schonend und gezielt behandelt werden. Die durch die Nervenwurzelreizung hervorgerufenen Schmerzen können oft auch mit minimalinvasiven gezielten Interventionen schonend und biologisch nachhaltig ursächlich gezielt direkt am Ort des Geschehens behoben werden. Dafür stehen auch biologische Substanzen und biophysikalische Energien zur Verfügung.