Header Hüfte und Iliosakralgelenk

Therapie Iliosakralgelenk (ISG) und Piriformis

​Radiofrequenz

Radiofrequenz-Therapie

Schmerz-therapeutische Option mit Radiofrequenz-Sonde

Radiofrequenzimpulse als Therapie

Konstante oder gepulste Radiofrequenzen werden befundorientiert  appliziert...

Dr. Peter Sigg

Was ist eine Radiofrequenz-Therapie?

Exakt an Nervenwurzeln, vegetativen Nervenganglien (Nervenquellknoten) und auch an bestimmte Stellen des Rückenmarks angewendete physikalische Therapien. Frequenzen, Energiedichte, etc., werden befundorientiert  appliziert.

 

Manche Therapien, wie zum Beispiel die konstante oder die unterschiedlich gepulste Radiofrequenztherapie des Nervenhinterwurzelknotens erfolgen nur über Minuten, andere Stimulationstherapien können für längere Zeiträume mittels implantierter Sonden nach entsprechender Testung/Schulung/Anleitung angewendet werden.

 

Bio- oder Neurostimulationen sind zur Behandlung chronischer Rückenschmerzen, Hüft- und Beckenschmerzen eine heute immer häufiger angewendete schmerz-therapeutische Option. Die Indikation darf nur von besonders qualifizierten Schmerzärzten gestellt werden.

 

Bei Schmerzen des Iliosakralgelenks sollten aber auch regenerationsmedizinische Therapien wie PRP aus dem Eigenblut und 4D-Sensomotorik zur Wiedererstarkung der ISG-Faszien bedacht werden!